Durchbruch für Rotenburg – Bundespolizei kommt in die Alheimer-Kaserne

21.01.2020
Pressemitteilung

Die Alheimer-Kaserne in Rotenburg an der Fulda wird Standort für ein neues Aus- und Fortbildungszentrum der Bundespolizei. Von dieser Entscheidung des Bundesinnenministers Horst Seehofer berichten die heimischen Landtags- und Bundestagsabgeordneten Lena Arnoldt und Michael Brand (beide CDU) am heutigen Dienstag.

 

„Das ist der Durchbruch für Rotenburg, der jahrelange Einsatz vor und hinter den Kulissen hat sich gelohnt. Unser großer Dank gilt Innenminister Seehofer für diese kluge Entscheidung. Die Alheimer-Kaserne als zentral gelegener und moderner Standort wird somit wieder einen wichtigen Beitrag zur Sicherheitsarchitektur in Deutschland leisten. Dies verdanken wir auch der großen Unterstützung von Ministerpräsident Volker Bouffier und Hessens Innenminister Peter Beuth“, betonen Arnoldt und Brand die gute Zusammenarbeit zwischen Land und Bund.

Der Fuldaer Bundestagsabgeordnete Michael Brand, der sich als Sprecher für die Bundespolizei beim Bundesinnenminister für Rotenburg als Ausbildungszentrum stark gemacht hat, rechnet mit einer Stationierung von über 500 Bundespolizisten in der Alheimer-Kaserne sowie weiterem Standortpersonal.

„Nachdem die Schließung des Bundeswehr-Standortes nicht abgewandt werden konnte, ist dies eine sinnvolle Nutzung der vorhandenen Infrastruktur. Zudem wird die Region gestärkt und es eröffnen sich neue Entwicklungsmöglichkeiten“, freut sich die zuständige Landtagsabgeordnete Arnoldt über die positiven Nachrichten aus Berlin.