Wort gehalten

16.06.2018
Kolumne

Die Kolumne "BRAND AKTUELL" ist am 16./17. Juni 2018 in der Wochenzeitung FULDA AKTUELL erschienen.

Als kürzlich die Deutsche Bahn die Trassenvarianten für den Ausbau der Bahnstrecke zwischen Fulda und Frankfurt von ursprünglich acht auf zwei reduziert hatte, verkündete eine Presse-Schlagzeile halb anklagend: "Jetzt ist es raus, beide Strecken gehen durch Fulda!"

Wie bitte? Im Gegenteil, Grund zum Jubeln ist das! Seit Jahrzehnten wird in der Region der so wichtige Ausbau der ICE-Strecke gefordert, eben nicht an uns vorbei. Der ICE-Anschluss ist ein echtes Pfund. Dass der ICE-Bahnhof Fulda mitten in der Stadt liegt, wird heute als strategischer Vorteil für Reisende, Tourismus, Tagungsort gesehen – war seinerzeit sogar umstritten. Der notwendige Ausbau ist für uns in Osthessen eine strategische Weichenstellung auf Jahrzehnte - für Mittelstand und Arbeitsplätze, für Pendler und Reisende, Tourismus und gesuchter Tagungsort.

1985 wurde das Projekt verankert, da war ich 12 Jahre alt. Konkrete Planungen und Geld gab es nicht, das Vorhaben stand auf dem Abstellgleis. Die erstmalige Zusage von Planungsmitteln des Bundes 2012 durch den damaligen Verkehrsminister Ramsauer war die wohl entscheidende Weichenstellung, um das Großprojekt im wahrsten Sinne des Wortes auf das Gleis zu setzen. Die Zusage im Berliner Ministerbüro werde ich nie vergessen – nach jahrelanger Arbeit, meist hinter den Kulissen und trotz mancher Unkenrufe, dass das Projekt nie mehr ins Laufen kommen würde.

Beim Lesen dieser Zeilen, ist die finale Trasse entschieden und inzwischen verkündet. Mir ist das Ergebnis beim Verfassen dieser Kolumne noch nicht bekannt. Doch die anstehende Aufgabe ist klar: Eine zügige Umsetzung des Großprojekts, bestmöglicher Lärmschutz auf Grundlage der Lärmvorsorgewerte, auch entlang der Bestandsstrecke im gesamten Landkreis Fulda, dazu kommt das Thema Barrierefreiheit an Bahnhöfen. Dafür werden wir bis zu Realisierung kämpfen. Versprochen - so wie ich nach meiner ersten Wahl 2005 in den Bundestag versprochen habe, die Weichen für den Ausbau richtig zu stellen.

Tags