Kurz vor der Wahl – Michael Brand im Interview

22.09.2017
Interview

Die FZ hat mich für die heutige Ausgabe zu Themen, Wahlkreis und Deutschland. Hier meine Antworten:

Welche zwei Themen sind für Sie in den nächsten vier Jahren besonders dringlich – bundespolitisch und im Wahlkreis?

Schnelles Internet in allen Ecken des Wahlkreises, der Ausbau der ICE-Trasse Fulda-Frankfurt, die Stärkung der Bundespolizei Hünfeld – mein Schwerpunkt bleibt der Wahlkreis.
Wichtig für Deutschland: Die Entlastung von Familien, Mittelstand, mittleren und kleinen Einkommen. Ein starker Staat, der für beste Sicherheit sorgt. Auf Erfolgen nicht ausruhen, mehr Anstrengungen im Bereich Bildung, Forschung, Digitalisierung.

Was kann die Bundespolitik tun, um den Ausbau der Bahnstrecke Fulda–Frankfurt weiter voranzutreiben?
Bei meinem Start 2005 im Bundestag war der Ausbau auf dem Abstellgleis. An damaligen Pessimisten habe ich mich nicht orientiert. Durch gute Kontakte zu CSU-Verkehrsminister Ramsauer konnte 2014 die entscheidende Weichenstellung erreicht werden: Erstmals Planungsmittel vom Bund. Das “Bohren dicker Bretter” hat sich ausgezahlt. Seit längerem tagt ein Dialogforum, Ende 2017 will die Deutsche Bahn eine Trasse vorschlagen. Eine saubere Planung, eine überzeugende Trassevariante und mehr Lärmschutz würden bei der schnelleren Umsetzung helfen.

Sollen im Wahlkreis Fulda weitere Windkraftanlagen errichtet werden?
Der Bund ermöglicht den Bundesländern seit 2014 eigene Abstandsregelungen. Es ist überfällig, dass in Hessen die gleichen wie in Bayern gelten: Höhere Windräder, größere Abstände – das ist doch logisch. Das würde manches Problem im Wahlkreis sofort lösen. Ich kann Anwohner z.B. um den Gieseler Forst oder in Hauswurz gut verstehen. Die Energiewende kann nur mit Akzeptanz gelingen.

Die Einnahmen sprudeln: Sollen die Bürger – und die Unternehmen – in der nächsten Wahlperiode entlastet werden? Und wenn ja, wie?
Absolut, vor allem Familien und Mittelstand, die den Karren ziehen. Ganz konkret: Einkommensteuer spürbar senken, Soli abschaffen, weniger Bürokratie. Für Familien, unsere Keimzelle: 300 Euro mehr Kindergeld, höhere Freibeträge und die Einführung eines neuen Baukindergelds in Höhe von 12.000 Euro pro Kind. Das ist eine Ansage. Bei einem guten Ergebnis werden wir uns hier durchsetzen.

In welchem Alter beziehungsweise nach wie vielen Beitragsjahren sollen die Deutschen in Rente gehen können?
Es bleibt bei 67 Jahren.

Ein Blick in die Glaskugel: Wer gewinnt am 24. September das Direktmandat im Wahlkreis Fulda?
Ich kandidiere ohne doppelten Boden. Nur wenn die Leute mich wieder direkt als ihren Wahlkreisabgeordneten wählen, kann ich für die Region im Bundestag weiter arbeiten. Dafür bitte ich um Vertrauen.