„Eisenbahner mit Herz“ Peter Hohmann von MdB Michael Brand im Bundestag empfangen

18.04.2018
Pressemitteilung

Gestern Abend wurde Peter Hohmann aus Fulda in Berlin als „Eisenbahner mit Herz“ ausgezeichnet, heute wurde der 46-Jährige vom Fuldaer Wahlkreisabgeordneten Michael Brand im Deutschen Bundestag empfangen.

„Als Vielfahrer der Bahn kenne ich natürlich Peter Hohmann von Zugfahrten zwischen Frankfurt und Fulda. Hilfsbereitschaft, Professionalität und Fröhlichkeit zeichnen ihn aus“, lobte Brand. „Er hat die Auszeichnung absolut verdient.“

Peter Hohmann freute sich über die Einladung ins politische Zentrum. „Das ist schon etwas Besonderes, einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen“, sagte der Zugbegleiter. Mit dabei war auch Frank Dieter aus dem benachbarten Main-Kinzig-Kreis, der selbst bei der DB arbeitet und Hohmann für den Wettbewerb vorgeschlagen hatte. Innerhalb von fünf Tagen hatten im Internet fast 6.000 Menschen für Hohmann abgestimmt, der gerade sein 25. Dienstjubiläum feiern konnte, oft versehen mit sehr herzlichen Kommentaren von dankbaren Fahrgästen.

„Der Publikumspreis ist die Königsklasse“, gratulierte Brand. „Ich finde es wichtig, dass vor allem auch die positiven Beispiele herausgestellt werden. Sie haben ein gutes Gespür für den Umgang mit den Fahrgästen, gerade wenn es hektisch wird. Die Region freut sich mit Ihnen über die besondere Auszeichnung, vor allem sind wir dankbar.“

Besonders angetan hatte es Hohmann in Brands Büro die bronzene Bonifatiusfigur, die einst im Reichstag ihren Platz hatte. „Wir sehen uns wieder im Zug“, verabschiedete sich Hohmann fröhlich, bevor er nach einer Führung durch das Parlament die Reichstagskuppel besuchte. Nach dem Ausflug nach Berlin freue er sich wieder auf seine Fahrgäste im Regio.

Tags