NEUE KfW-Schnellkredite für den Mittelstand – zusätzliche Hilfen für kleine und mittlere Unternehmen in der Corona-Krise

09.04.2020

Gemeinsam haben der Deutsche Bundestag, die Bundesregierung und die Länder in den letzten drei Wochen mehrere milliardenschwere Maßnahmenpakete beschlossen, um der Corona-Krise effizient, pragmatisch und schnellstmöglich entgegenzutreten. Die beschlossenen Hilfen greifen schnell und unbürokratisch, fast alle Maßnahmen sind mittlerweile verfügbar.

Um insbesondere auch kleinen bis mittleren Unternehmen, die mit Millionen Beschäftigten als zentrale Säule unsere Wirtschaft tragen, eine noch stabilere Brücke hin zu besseren wirtschaftlichen Zeiten zu bauen, hat die Bundesregierung nun zusätzlich ein weiteres Kreditprogramm für kleine bis mittlere Unternehmen auf den Weg gebracht das neben die bereits bestehenden Angebote tritt.

Die „KfW-Schnellkredite für den Mittelstand“, umfassen im Kern folgende Maßnahmen:

Unter der Voraussetzung, dass ein mittelständisches Unternehmen im Jahr 2019 oder im Durchschnitt der letzten drei Jahre einen Gewinn ausgewiesen hat, soll ein „Sofortkredit“ mit folgenden Eckpunkten gewährt werden:

• Der Schnellkredit steht mittelständischen Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten zur Verfügung, die mindestens seit 1. Januar 2019 am Markt aktiv gewesen sind.

• Das Kreditvolumen pro Unternehmen beträgt bis zu drei Monatsumsätzen des Jahres 2019, maximal € 800.000 Euro für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl über 50 Mitarbeitern, maximal € 500.000 für Unternehmen mit einer Beschäftigtenzahl von bis zu 50.

• Das Unternehmen darf zum 31. Dezember 2019 nicht in Schwierigkeiten gewesen sein und muss zu diesem Zeitpunkt geordnete wirtschaftliche Verhältnisse aufweisen.

• Zinssatz in Höhe von aktuell 3 % mit Laufzeit 10 Jahre.

• Die Bank erhält eine Haftungsfreistellung in Höhe von 100% durch die KfW, abgesichert durch eine Garantie des Bundes.

• Die Kreditbewilligung erfolgt ohne weitere Kreditrisikoprüfung durch die Bank oder die KfW. Hierdurch kann der Kredit schnell bewilligt werden.

Gemeinsam mit der KfW wird der Bund das Programm jetzt zügig umsetzen, damit die Hilfen schnell und effizient vor Ort ankommen.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten der KfW (www.kfw.de) sowie des Bundeswirtschaftsministeriums (www.bmwi.de) und des Bundesfinanzministeriums (www.bundesfinanzministerium.de)